Pressearchiv
07.04.2008, 14:33 Uhr | MAZ/ Prignitzkurier
KOMMUNALWAHL
Junge Union: Bewerber für die Parlamente
PRITZWALK Die Junge Union (JU) Prignitz will bei den anstehenden Kommunalwahlen möglichst viele Mitglieder auf die Wahlliste der CDU bekommen und diese möglichst „in die Parlamente durchbringen“. Das sagte am Freitagabend JU-Kreischef Gordon Hoffmann bei einer Mitgliederversammlung in der „Alten Mälzerei“ in Pritzwalk. Er selbst will sich für die Stadtverordneten-Versammlung in Wittenberge und den Kreistag aufstellen lassen.

Hoffmann meinte, dass es für die Jungen nicht leicht wird, den Bekanntheitsvorsprung der langjährigen CDU-Mitglieder und Kommunalpolitiker aufzuholen. Jeder müsse deshalb im Wahlkampf noch eine Schippe drauflegen. Man müsse sich bemühen, die eigenen Leute mit Namen und Gesicht bekannt zu machen. Dazu soll ein Flyer beitragen, auf dem die JU ihre Kandidaten vorstellt. Kreisweit zählt sie 36 Mitglieder. Einige von ihnen haben sich schon bereit erklärt, sich für die Kommunalwahl aufstellen zu lassen. In Wittenberge gibt es vier Interessenten, im Amt Bad Wilsnack-Weisen und in Perleberg sind es jeweils zwei. Um einen Sitz im Pritzwalker Stadtparlament will sich der Vorsitzende des Pritzwalker Ortsverbandes, Henry Wienke, bewerben.

Hoffmann lobte die Arbeit des 2007 gegründeten Pritzwalker JU-Verbandes. „Der Ortsverband entwickelt sich prächtig.“ Sieben Mitglieder gehören ihm an. Michael Ballenthin, Vorsitzender der CDU-Pritzwalk, räumte ein, dass sich die CDU in der Stadt „mit der Gewinnung neuer Mitglieder etwas schwer tut“. Umso mehr sei er über die JU-Entwicklung erfreut. axe
© CDU Pritzwalk  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.02 sec. | 14044 Besucher